Lagen- oder Einbruchfalz:
Papier wird nur einmal gefalzt, z.B. von A5 auf A6

Wickelfalz:
Papier wird „eingewickelt“, es entsteht eine geschlossene Kante und zwei Parallelbrüche. Kann maschinell kuvertiert werden.

Zickzack- oder Leporellofalz:
Papier wird abwechselnd nach vorne und nach hinten gefaltet. Keine geschlossene Kante. Zwei oder mehrere Parallelbrüche.

Kreuzfalz:
auch als „Kreuzbruch“ bezeichnet, Brüche liegen in einem Winkel von 90 Grad zueinander.

Offener Altarfalz:
Papier wird von links und rechts nach vorne gefalzt. Abstand zwischen Flügeln mindestens 3mm. Zwei Parallelbrüche.

Geschlossener Altarfalz:
Zusätzlicher Falz in der Bogenmitte, drei Parallelbrüche.

Anfragen / Zentrale

Susanne Becker

anfrage@robos-labels.com
Tel.: +49 (0) 7154 / 8225–90
Fax: +49 (0) 7154 / 8225–22

Robos GmbH & Co.KG
Im Moldengraben 47
70806 Kornwestheim