Seit März ist Mathias Stumpf als Werkstudent Teil des Robos-Teams

Mathias Stumpf ist Werkstudent und studiert den Studiengang „Master of Business Engineering“ an der Steinbeis-Hochschule in Kooperation mit der Firma Robos. Um ihn besser kennenzulernen, haben wir ein Interview mit ihm geführt.

Wieso haben Sie sich für diesen Studiengang entschieden?

Die studienbegleitende Arbeit an einer authentischen Problemstellung aus dem Unternehmensalltag ermöglicht es mir, mein technisches Know-how und meine Management-Skills in der Praxis zu erproben. Hinzukommen werden zwei Auslandsaufenthalte innerhalb Europas, Asien oder den USA, welche mich auf die Arbeit in interkulturellen Teams und internationalen Unternehmen vorbereiten.

Welche Chancen bietet Ihr Studium für die Zukunft?

Der Master „Business Engineering“ bereitet mich darauf vor, an der Schnittstelle von Wirtschaft und Ingenieurwesen zu agieren und die digitale Transformation zu nutzen, um Unternehmen zukunftsfähig zu gestalten.

Wieso haben Sie sich für Robos entschieden?

Robos bietet mir durch seine Potenziale sowie den Herausforderungen in der Produktion die Möglichkeit, mein Wissen aus dem Bachelorstudium anzuwenden sowie meine Kenntnisse beruflich weiterzuentwickeln.

Wie war Ihre erste Woche bei Robos?

Der erste Eindruck war durchweg positiv, ich bin sehr herzlich von allen empfangen worden und freue mich auf die Zusammenarbeit.

In der kurzen Zeit habe ich nur einen groben Einblick in die Abläufe und Strukturen bekommen können, doch ich bin schon auf einige Potentiale aufmerksam geworden, die ich in Zukunft bearbeiten werde, um die Prozesse in der Produktion zu optimieren.

Was ist Ihr Ziel bei Robos?

Der Bereich Produktion umfasst die gesamte Wertschöpfung von der Materialplanung bis zur Auslieferung der Kundenaufträge. Dabei besteht das Ziel darin, die Kunden durch höchste Material- und Produktqualität und gleichzeitig durch kurze Lieferzeiten zufriedenzustellen.

Was ist der Nutzen für Robos – nach dem Abschluss des Projekts?

Bezogen auf das Projekt-Kompetenz-Studium qualifiziert der „Master of Business Engineering“ mich für die Tätigkeit in unterschiedlichsten Wirtschafts- und Unternehmensbereichen und ermöglicht eine Vielzahl von Spezialisierungen. Wo immer digitale Technologien Anwendung finden, kann ich mit Technischem Know-how und Führungskompetenz dazu beitragen, Strukturen, Prozesse und Produkte zu optimieren.

 

Bezogen auf das Projekt Produktion ist der Nutzen, dass die Gesamtprozesse schlanker, die Durchlaufzeiten und Kapitalbindung reduziert und Verschwendungen vermieden werden. Zusätzlich soll das Projekt die Wettbewerbsfähigkeit steigern, aber auch die Umweltbilanz vom Unternehmen kontinuierlich verbessern.

Was wünschen Sie sich von Robos?

Ich wünsche mir eine gute Zusammenarbeit mit den Kollegen und Unterstützung, falls ich diese brauchen werde.

Was sind Ihre persönlichen Stärken?

Wenn ich mich mit einer Sache identifizieren kann und sie mich emotional gepackt hat, dann lasse ich mich nicht so einfach unterkriegen.

Was ist Ihr Lebensmotto?

Eigentlich habe ich keins, aber ich denke, dieses Zitat von Pippi Langstrumpf passt ganz gut für die neuen Aufgaben bei Robos: „Das hab ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe.“

Was machen Sie gerne als Ausgleich in Ihrer Freizeit?

Zum Ausgleich gehe ich gerne ins Rückentraining für meinen kaputten Rücken, sonst bin ich sehr gerne in der Natur, sei es im Garten, beim Wandern, Bergsteigen oder Mountainbiken. Bei einem guten Essen mit Freunden und Familie kann ich besonders gut abschalten.

Auf was möchten Sie nicht verzichten?

Ich möchte nicht auf meine Familie, Freundin und Freunde verzichten, denn sie geben mir den Rückhalt in schlechten Zeiten.

Mit wem hätten Sie als Kind gerne getauscht?

Rückblickend mit niemandem, ich hatte eine sehr schöne Kindheit, aber mein früheres Ich hätte bestimmt einen Handballprofi wie Oliver Roggisch genannt, der als Abwehrspieler zwar nie viele Tore geworfen hat, aber durch seinen Einsatz und seine Willenskraft bekannt war und so 2007 Weltmeister wurde.

Herzlichen Dank für das Gespräch, wir wünschen Ihnen viel Erfolg und Spaß für Ihre Zeit bei Robos.

Anfragen / Zentrale

Susanne Becker

anfrage@robos-labels.com
Tel.: +49 (0) 7154 / 8225–90
Fax: +49 (0) 7154 / 8225–22

Robos GmbH & Co.KG
Im Moldengraben 47
70806 Kornwestheim