Begriff aus der Papierherstellung: Beidseitig gestrichene Papiersorten in unterschiedlichen Qualitätsklassen mit einer Strichmenge zwischen 5 bis 20 g/m² und Seite. Das Streichen erfolgte früher ausschließlich innerhalb der Trockenpartie der Papiermaschine. Deshalb nannte man die einfachsten Sorten „maschinengestrichen“. Ausschließlich in der Papiermaschine gestrichene Sorten sind qualitativ geringwertig, da nur eine sehr dünne Strichmenge aufgetragen werden kann. Der Vorstrich erfolgt vielfach innerhalb der Papiermaschine, für den Deckstrich wird eine separate Streichanlage eingesetzt. Qualitätsklassen: 1. Konsum, 2. Standard, 3. Spezialgestrichen. Diese Klassen sind nicht einheitlich festgelegt.

Anfragen / Zentrale

Susanne Becker

anfrage@robos-labels.com
Tel.: +49 (0) 7154 / 8225–90
Fax: +49 (0) 7154 / 8225–22

Robos GmbH & Co.KG
Im Moldengraben 47
70806 Kornwestheim