Blutbeutel-Kennzeichnung mit Barcode-Etiketten

Blutbeutel, Untersuchungsröhrchen und zugehörige Dokumente werden mit einem identischen Strichcode ausgezeichnet. An die selbstklebenden Barcode-Etiketten werden dabei vielfältige Anforderungen gestellt: So darf ein Strichcode nicht mehrfach vorkommen, und die Scanner-Lesbarkeit muss stets gewährleistet sein. Selbst winzige Falten in der Folie oder leichte Fehldrucke müssen zu 100 Prozent ausgeschlossen werden. Außerdem sollen die Etiketten unterschiedlichen Temperaturen sowie Feuchtigkeit standhalten – denn das Blutplasma kann beispielsweise auch eingefroren werden.

Um Fehlerpotenzial auszuschließen, kommt ein vollautomatisches Video-Kontrollsystem zum Einsatz. Hochleistungs-Etiketten halten auch außergewöhnlichem Frost bis zu -196 Grad Celsius stand.

Anfragen / Zentrale

Susanne Becker

anfrage@robos-labels.com
Tel.: +49 (0) 7154 / 8225–90
Fax: +49 (0) 7154 / 8225–22

Robos GmbH & Co.KG
Im Moldengraben 47
70806 Kornwestheim