Qualitätsetiketten vom Hersteller

Produktfinder
  • Auswahl zurücksetzen
  • Ihre Branche

Etiketten für ölige, schmutzige und staubige Untergründe

Diese Etiketten genügen höchsten Anforderungen und haften sicher auf anspruchsvollen Oberflächen. Hierzu gehören auch ölige, schmutzige, raue und formbare Untergründe sowie poröse Oberflächen. Hierbei kommt es stark auf die Basis des gewählten Klebstoffes an, welche grundsätzlich aus Acrylat oder Kautschuk besteht. Spezialklebstoffe vereinen Acrylat und Kautschuk zu einem Hybrid-Haftklebstoff, um die Vorteile beider Komponenten zu nutzen und bieten größtmögliche Zuverlässigkeit einer beständigen und langfristigen Kennzeichnung.

Beispiele

Die wichtigsten Merkmale von Etiketten für schmutzige, ölige und staubige Oberflächen

  • Sehr hohe Klebkraft der Etiketten auch auf leicht öligen/schmutzigen Oberflächen
  • Gute Haftung auf Substraten mit niedriger Oberflächenspannung
  • Die Etiketten können sofort nach Herstellung der Behälter oder auf der Abfülllinie verklebt werden
  • Keine Falten- und Blasenbildung durch Ausdehnung und Kontraktion des Behälters
  • Hohe Beständigkeit bei Außenanwendungen und im Kontakt mit Chemikalien und Lösemitteln
  • Beständigkeit bei wiederholten Reinigungsprozessen
  • Hohe Abriebfestigkeit mit passenden Thermotransferbändern für den Thermotransferdruck
  • Geeignet zur normenkonformen Kennzeichnung wie z.B. BS5609 Sektion II und III
  • Optimierung der Prozesse mittels Automatisierung des Material- u. Produktflusses durch automatische Spendbarkeit

Funktionen und Vorteile – exakt abgestimmt auf Ihre Anforderungen in der Kennzeichnung von schwierigen Oberflächen

Schmiermittel und Öl werden bei höheren Temperaturen abgefüllt. Dadurch dehnt sich der Kanister aus und zieht sich wieder zusammen. Das Etikett muss äußerst robust sein und stark haften, um diesem Prozess standzuhalten, insbesondere wenn Oberflächen zusätzlich ölig, staubig oder verschmutzt sind und eine strukturierte, raue Oberfläche aufweisen.

Unsere Hochleistungsetiketten werden individuell auf Kundenvorgaben abgestimmt. Dies geschieht durch geeignete Spezialmaterialien, individuellen Stanzformen und hochwertiger Haftklebstoffe führender Markenhersteller wie z.B. Avery, 3M, Flexcon und Tesa.

Die Etiketten können unmittelbar bei Bedarf in variablen Stückzahlen mit aktuellen Daten vor Ort bedruckt werden, wodurch die Lagerhaltung und Verwaltung zahlreicher Etiketten entfallen oder reduziert werden kann.

Unsere hochwertige und sorgfältige Verarbeitung mit modernsten Stanztechnologien garantieren höchste Präzision und Zuverlässigkeit beim Einsatz der Etiketten. Selbst Etiketten mit schwer zu verarbeitenden Klebstoffen können somit sehr gut maschinell weiterverarbeitet werden, wodurch die Effizienz der Anwender langfristig erhöht wird.

Häufig gestellte Fragen

Typische Kennzeichnungsprodukte im Bereich dieser Etiketten sind Typenschilder, Warnhinweis-Etiketten oder Gebrauchsanweisungen. Die Etiketten dienen der Produktinformation, der Sicherheit bei Verarbeitung und Lagerung sowie der Handhabung und Entsorgung. Diese Etiketten können zum Beispiel auf Produkten, Bauteilen, Maschinen und Anlagen, Containern, Fässern oder Behältern in folgenden Branchen Anwendung finden:

Branchen:

  • Medizintechnik (Technische Gase, Kompressoren)
  • Chemische Industrie (Kanister, Gasflaschen etc.)
  • Transport & Logistik (Hochseekennzeichnung nach Norm BS 5069, Seewasserbeständige Etiketten)
  • Automobilbau (Warnhinweise auf Tankfahrzeugen, Etiketten auf Tankdeckeln und im Motorraum)
  • Fahrzeugbau (Warnhinweise auf Brems- und Kühlflüssigkeitsbehälter etc.)
  • Metall- und Stahlindustrie (Rohware, Halbfertigware etc.)

Extreme Umgebungen, wie beispielsweise im Motorraum oder auf Getriebebauteilen aus Gusseisen, stellen höchste Ansprüche an Obermaterialien, Bedruckung und vor allem die eingesetzten Klebstoffe. Um ölige, staubige oder raue und strukturierte Oberflächen sicher kennzeichnen zu können, benötigt man überwiegend kautschukbasierte Klebstoffe, wobei auch Hybrid-Klebstoffe für besonders schwierige Anwendungen möglich sind. Diese Spezialklebstoffe kommen zum Beispiel im Bereich von behandelten Oberflächen wie z.B. Legierungen oder Trenn- und Schmiermitteln zum Einsatz.

Kautschuk kennzeichnet seine besonders zähfließende Struktur und eignet sich daher gut für die Verbindung mit verschmutzten und/oder strukturierten Oberflächen. Hierbei kommen sowohl Natur- als auch Synthesekautschuk zum Einsatz, da beide sehr gut in raue Vertiefungen eindringen können. Zudem können Klebstoffrezepturen und vor allem das Auftragsgewicht angepasst werden, um eine optimale Balance zwischen Adhäsion (Fähigkeit, dass zwei Teile an Grenzschichten aneinanderhaften) und Kohäsion (Innerer Zusammenhalt eines Klebstoffes) zu erreichen. Immer das Ziel im Blick, die Kennzeichnung eines Produktes langfristig sicherstellen zu können.

Darüber hinaus sind unsere Materialien und Rohstoffe gelistet im IMDS (International Material Data System), einer internationalen und browserbasierten Datenbank der Automobilindustrie, worüber Informationen bezüglich der Zusammensetzung unserer Materialien und Stoffverbotslisten abgerufen werden können.

  • Temperaturbeständigkeit von +150° C bis zu -40° C
  • UV- und wetterbeständige Folien bis zu maximal 10 Jahre
  • Sehr dünne (mindestens 6µ) als auch sehr dicke (175µ) Folienkombinationen möglich
  • Hochleistungsmaterialien aus Polyester (PET) und Polyvinylchlorid (PVC)
  • Permanente Klebstoffe mit sehr guten Klebekräften für hoch- und niederenergetische Untergründe
  • Diverse Trägermaterialien wie verdichtetes Kraftpapier in unterschiedlichen Stärken, transparenter Kunststoffliner, doppelseitig silikonisiertes Kraftpapier und klimastabiles Kraftpapier verfügbar
  • Nachbeschriftbar im Thermotransferdruck, Lasergravur und Inkjet-Verfahren
  • Folien-Eigenschaften von anschmiegsam und dehnbar bis stabil und reißfest

Robos-labels verfügt als Hersteller über ein breites Sortiment bereits zugelassener und zertifizierter Etiketten-Lösungen.
Werden zusätzliche kundenspezifische Zulassungen benötigt, übernehmen wir auf Wunsch das Prüf- und Zertifizierungsverfahren.

Zusätzlich decken wir PPF Bemusterungen (Produktionsprozess und Produktfreigabe) nach Vorgabe des Verbands der Automobilindustrie (VDA) sowie das amerikanische Gegenstück, eine PPAP Bemusterung (Production Part Approval Process) der AIAG (Automotive Industry Action Group) ab.

Folgende Normen und Verordnungen können wir bereits mit unseren Rohstoffen erfüllen:

  • FORD WSS-M99P41-A72
  • MS-13445 (FCA – Fiat Chrysler Automobiles)
  • TL 52038 (Volkswagen-Norm)
  • GMW14573 (General Motors)
  • TM-0030T-Y (Tesla)
  • GS 97058 (BMW)
  • MS 373-12 (Hyundai)
  • DBL 8230 (Mercedes-Benz)
  • TSM7508G (Toyota)
  • Konformität nach REACH, RoHS und IMDS
  • UL969A:2020 Standard for Marking and Labeling Systems – Flag Labels, Flag Tags, Wrap-Around-Labels and Related Products
  • UL817 Geräteanschlussleitungen und Stromkabel
  • UL2238 Kabelteile und -anschlüsse für industrielle Regeltechniken und Signalverteilung
  • UL94 Brennverhalten von verbauten Kunststoffmaterialien (UL VTM-0 strengste Klassifizierung)
  • FMVSS 302 Beurteilung der Entflammbarkeit von Material (Brennverhalten/Brenngeschwindigkeit)
  • Konformität nach REACH, RoHS und IMDS
  • ADR 2021 Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt (GGVSEB)
  • CLP-Verordnung (Classification, Labelling and Packaging, gemäß EG – Nr. 1272/2008)
  • BS 5609 Beständigkeit von Etiketten gegenüber salzhaltigem Meerwasser
  • DIN EN ISO 11683:1997-11 Verpackung – Tastbare Gefahrenhinweise – Anforderungen
  • FDA 175.105 INDIRECT FOOD ADDITIVES: ADHESIVES AND COMPONENTS OF COATINGS

Verwandte Produkte

Anfragen / Zentrale

Susanne Becker

anfrage@robos-labels.com
Tel.: +49 (0) 7154 / 8225–90
Fax: +49 (0) 7154 / 8225–22

Robos GmbH & Co.KG
Im Moldengraben 47
70806 Kornwestheim