Qualitätsetiketten vom Hersteller

Produktfinder
  • Auswahl zurücksetzen
  • Ihre Branche

Lackierschutz-Etiketten mit temporärem Schutz bei Überlackierung und vor Verschmutzung und Kratzern während der Produktion

Während laufenden und mehrstufigen Produktionsprozessen werden Bauteile lackiert oder starker mechanischer Beanspruchung und Verschmutzung ausgesetzt. Bestimmte Flächen an den Bauteilen oder Produkten müssen geschützt werden um einwandfrei zu bleiben für die spätere Verwendung oder Weiterverarbeitung. Auch bereits aufgeklebte Etiketten, wie zum Beispiel Typenschilder, können durch transparente Schutzfolien temporär abgedeckt werden, welche später mit einer komfortablen Abziehlasche abgezogen werden können.

Die Etiketten haften durch leicht ablösbare Klebstoffe und hinterlassen keine Klebstoffrückstände. Die Etiketten bleiben so unbeschädigt und dienen der sicheren Identifikation und der Information. Sie finden ebenfalls Anwendung beim Schutz von kratzempfindlichen Oberflächen von Produkten während der Produktion, Verpackung und auf dem Weg zum Endkunden.

Beispiele

Die wichtigsten Merkmale von Lackierschutz-Etiketten

  • Schutz vor Lackierung, Farbspritzern, Verschmutzung und Kratzern
  • Gute Siegeleigenschaften des Klebstoffs gegen Farbunterläufe
  • Große Auswahl an Klebstoffen für unterschiedliche Einsatzzwecke
  • Lackschutzetiketten sind mit komfortablen Abziehlaschen erhältlich und rückstandsfrei ablösbar
  • Materialien speziell für hohe Temperaturspitzen erhältlich
  • Strapazierfähiges robustes Material, beständig bei Feuchtigkeit und im Kontakt mit Chemikalien
  • Bedruckt und unbedruckt in individuellen Formaten und Sonderformen erhältlich
  • Optimierung der Prozesse mittels Automatisierung des Material- u. Produktflusses
  • Zahlreiche Spezialmaterialien von Avery, 3M, Flexcon und Tesa ab Lager verfügbar

Funktionen und Vorteile der Lackierschutzetiketten – exakt abgestimmt auf Ihre Anforderungen in der Kennzeichnung

Diese Schutzfolien decken Etiketten, Oberflächen und Bauteile temporär ab. Sie können Informationen tragen oder auch unbedruckt sein. Während das Etikett aufgeklebt ist bleiben Produkte einwandfrei und werden nicht verschmutzt oder beschädigt.

Die Etiketten bieten größtmögliche Flexibilität und werden individuell auf Kundenvorgaben abgestimmt. Dies geschieht durch geeignete Spezialmaterialien führender Hersteller, individuellen Stanzformen und hochwertiger Klebstoffe.

Die Etiketten können unmittelbar bei Bedarf in variablen Stückzahlen mit aktuellen Daten vor Ort bedruckt werden, wodurch die Lagerhaltung und Verwaltung zahlreicher Etiketten entfallen kann.

Unsere hochwertige und sorgfältige Verarbeitung mit modernsten Stanztechnologien garantieren höchste Präzision und Zuverlässigkeit beim Einsatz der Etiketten.

Häufig gestellte Fragen

Typische Kennzeichnungsprodukte im Bereich dieser Etiketten sind Schutzfolien für zu schützende Oberflächen aus Metall, Glas, Kunststoff und vielen anderen Materialien. Diese Etiketten können zum Beispiel in folgenden Branchen und Bereichen Anwendung finden:

  • Automobilbau (OEM´s, Zulieferer)
  • Fahrzeugbau (Personenverkehr, Güterverkehr, Schiffs- und Zugbau)
  • Maschinenbau (Kraftmaschinen, Arbeitsmaschinen und Werkzeugmaschinen)
  • Elektrogerätebau (Werkzeuge, Haushaltsgeräte, Büromaschinen etc.)
  • Elektronik (Schutz von Displays)
  • Medizinprodukte (Aktive und nicht aktive sowie mit Messfunktion)

Wenn Lackierschutzetiketten nicht mehr benötigt werden, dann können diese einfach und ohne Rückstände mit Hilfe von komfortablen Abziehlaschen wieder abgezogen werden. Hierbei können mehrschichtige Materialaufbauten realisiert werden, die nacheinander nach unterschiedlichen Arbeitsschritten Schicht für Schicht abgezogen werden können.

Lackschutzetiketten können je nach Anforderung durch Adhäsion oder sehr schwache Klebstoffe auf einer Vielzahl von Oberflächen haften. Die Klebstoffe bieten optische Klarheit und laufen nicht an. Sie bleiben kristallklar und transparent. Sie sind geruchsarm und UV-beständig.

Die robusten Etiketten sind in verschiedenen Folienarten erhältlich, die auch hohen Umgebungstemperaturen, beispielsweise bei Trocknungsprozessen oder speziellen Bädern standhalten.

  • Temperaturbeständigkeit von +150° C bis -40° C
  • Sehr dünne (mindestens 6µ) als auch sehr dicke (175µ) Folienkombinationen möglich
  • Hochleistungsmaterialien aus Polypropylen (PP) und Polyester (PET)
  • Permanente Klebstoffe mit sehr guten Klebekräften für hoch- und niederenergetische Untergründe
  • Diverse Trägermaterialien wie verdichtetes Kraftpapier in unterschiedlichen Stärken, transparenter Kunststoffliner, doppelseitig silikonisiertes Kraftpapier und klimastabiles Kraftpapier verfügbar
  • Nachbeschriftbar im Thermotransferdruck-Verfahren
  • Folien-Eigenschaften von anschmiegsam und dehnbar bis stabil und reißfest

Robos-labels verfügt als Hersteller über ein breites Sortiment bereits zugelassener und zertifizierter Etiketten-Lösungen. Werden zusätzliche kundenspezifische Zulassungen benötigt, übernehmen wir auf Wunsch das Prüf- und Zertifizierungsverfahren.

Zusätzlich decken wir PPF Bemusterungen (Produktionsprozess und Produktfreigabe) nach Vorgabe des Verbands der Automobilindustrie (VDA) sowie das amerikanische Gegenstück, eine PPAP Bemusterung (Production Part Approval Process) der AIAG (Automotive Industry Action Group) ab.

Folgende Normen und Verordnungen können wir bereits mit unseren Rohstoffen erfüllen:

  • FORD WSS-M99P41-A72
  • MS-13445 (FCA – Fiat Chrysler Automobiles)
  • TL 52038 (Volkswagen-Norm)
  • GMW14573 (General Motors)
  • TM-0030T-Y (Tesla)
  • GS 97058 (BMW)
  • MS 373-12 (Hyundai)
  • DBL 8230 (Mercedes-Benz)
  • TSM7508G (Toyota)

Verwandte Produkte

Anfragen / Zentrale

Susanne Becker

anfrage@robos-labels.com
Tel.: +49 (0) 7154 / 8225–90
Fax: +49 (0) 7154 / 8225–22

Robos GmbH & Co.KG
Im Moldengraben 47
70806 Kornwestheim