Qualitätsetiketten vom Hersteller

Produktfinder
  • Auswahl zurücksetzen
  • Ihre Branche

Seewasserbeständige Etiketten für die sichere Kennzeichnung von Gefahrstoffen

Diese Kennzeichnungsprodukte halten dem Eintauchen in Seewasser über einen Zeitraum von drei Monaten stand. Bei einem Test wurden die Etikettenmaterialien und deren Bedruck auf Haftung und Lesbarkeit unter diesen schwierigen Bedingungen geprüft. Der Test wurde zusammen mit einem Markenhersteller für Kennzeichnungsfolien veranlasst und in einem amerikanischen UL-Labor durchgeführt.

Die Firma robos-labels verfügt über ein Zertifikat, in dem die Seewasserbeständigkeit der von robos-labels hergestellten und bedruckten Gefahrgutetiketten nach BS5609 II und BS5609 III beurkundet wird.

Beispiele

Die wichtigsten Merkmale von seewasserbeständigen Etiketten

  • Die Etiketten haften sicher und bleiben lesbar in Salzwasser für mindestens 3 Monate
  • Hohe Dimensionsstabilität, die Etiketten passen sich der Behälterform an
  • Die oft sehr großen Etiketten sind auch von Hand zu verkleben
  • Die Etiketten sind sehr gut geeignet für gewölbte Oberflächen
  • Hohe Beständigkeit bei Außenanwendungen in allen Klimazonen
  • Hohe Abriebfestigkeit mit passenden Thermotransferbändern für den Thermotransferdruck
  • Geeignet zur normenkonformen Kennzeichnung wie z.B. entsprechend BS 5609 und GHS
  • Sehr hohe Klebkraft der Etiketten auch auf schwierigen Untergründen
  • Optimierung der Prozesse mittels Automatisierung des Material- u. Produktflusses
  • Vorgedruckte Etiketten in individuellen Formaten und Sonderformen zur nachträglichen Beschriftung

Funktionen und Vorteile – exakt abgestimmt auf Ihre Anforderungen in der Kennzeichnung

Besteht die Gefahr, dass Gefahrgutetiketten mit Seewasser in Berührung kommen oder längere Zeit darin eingetaucht sein werden, dann genügt es nicht, eine Zertifizierung gemäß BS5609, Sektion II, zu besitzen. Der Inhalt von Fässern, Kanistern und Behältern die im Meer schwimmen oder an Land gespült werden, muss schnell und sicher identifizierbar sein, um Schaden für Mensch und Umwelt zu minimieren.

Nur ein Zertifikat, das die Haltbarkeit konform zu den Anforderungen BS5609, Sektion III beurkundet, schließt die spätere Lesbarkeit der Bedruckung mit ein. Um im Unglücksfall Regressforderungen und Schadensersatzansprüche auszuschließen, ist die Zertifizierung der Etiketten nach Sektion III unerlässlich.

Seewasserbeständige Etiketten bieten größtmögliche Flexibilität und werden individuell auf Kundenvorgaben abgestimmt. Dies geschieht durch geeignete Spezialmaterialien führender Hersteller, individuellen Stanzformen und hochwertiger Klebstoffe.

Die Etiketten können unmittelbar bei Bedarf in variablen Stückzahlen mit aktuellen Daten vor Ort bedruckt werden, wodurch die Lagerhaltung und Verwaltung zahlreicher Etiketten entfallen kann.

Einige zu beklebende Materialien und Produkte sind noch heiß, wenn die Etiketten verklebt werden sollen. Andere Produkte können zudem eine sehr raue oder staubige bzw. ölige Oberfläche haben, die mit darauf abgestimmten Klebstoffen sicher beklebt werden können.

Unsere hochwertige und sorgfältige Verarbeitung mit modernsten Stanztechnologien garantieren höchste Präzision und Zuverlässigkeit beim Einsatz der Etiketten. Selbst Seewasser-Etiketten mit schwer zu verarbeitenden Klebstoffen können somit sehr gut maschinell weiterverarbeitet werden, wodurch die Effizienz der Anwender langfristig erhöht wird.

Häufig gestellte Fragen

Typische Kennzeichnungsprodukte im Bereich der seewasserbeständigen Etiketten sind Gefahrgut-Etiketten (GHS), Hinweis- und Warn-Etiketten, Barcode-Etiketten, Tracking-Etiketten, Typenschilder, Leistungsschilder. Diese Etiketten finden Anwendung in der Chemischen Industrie (Fässer oder Behälter, die Chemikalien oder andere schädliche Substanzen enthalten).

  • Temperaturbeständigkeit +80° C bis -40° C
  • UV- und wetterbeständige Folien bis zu maximal 2 Jahren
  • Hochleistungsmaterialien aus Polypropylen (PP), Polyethylen (PE), Polyvinylchlorid (PVC), Polyethylen High Density (PEHD).
  • Permanente Klebstoffe mit sehr guten Klebekräften für hoch- und niederenergetische Untergründe
  • Diverse Trägermaterialien wie verdichtetes Kraftpapier in unterschiedlichen Stärken, transparenter
  • Kunststoffliner, doppelseitig silikonisiertes Kraftpapier und klimastabiles Kraftpapier verfügbar
  • Nachbeschriftbar im Thermotransferdruck und im Inkjet-Verfahren
  • Folienmaterialien weisen eine hohe Dimensionsstabilität auf

Robos-labels verfügt als Hersteller über ein breites Sortiment bereits zugelassener und zertifizierter Etiketten-Lösungen.Werden zusätzliche kundenspezifische Zulassungen benötigt, übernehmen wir auf Wunsch das Prüf- und Zertifizierungsverfahren.

Zertifizierung nach British Standard 5609 (BS 5609)

Die British Standard 5609 Norm ist in der Etikettenindustrie anerkannt als das umfassendste Testprotokoll für bedruckte Etiketten. Zudem setzt die Norm bekanntermaßen einen der höchsten Standards für die Haltbarkeit von Etiketten. Sie regelt Spezifikationen und Testmethoden, um festzustellen, ob selbstklebende, Klebstoff-beschichtete Etiketten auch dem salzigen Seewasser standhalten. Die Norm umfasst vier Kategorien und gliedert sich in zwei technische Abschnitte: Sektion II und Sektion III.

BS 5609, Sektion II / Materialien und Materialkombinationen

Sektion II befasst sich mit dem Basismaterial der selbstklebenden, mit Klebstoff beschichteten Etiketten – der Obermaterial/Klebstoff-Kombination.
Das Etikettenmaterial wird drei Monate lang im Meerwasser gelagert, um die Funktion des Etiketts unter diesen Bedingungen zu prüfen.

BS 5609, Sektion III/Materialien und Materialkombinationen und Haltbarkeit des Drucks

Sektion III befasst sich mit den fertig bedruckten, selbstklebenden und mit Klebstoff beschichteten Etiketten.
Dies betrifft auch Druckfarben, Farbbänder und Farbsysteme, mit denen die gemäß Sektion II zertifizierten Materialien bearbeitet werden. Die bedruckten Etiketten werden auf Druckeffektivität, Leserlichkeit, Haltbarkeit des Drucks, Abriebfestigkeit und Verwitterung durch Licht, Salzwasser und Sand geprüft

Einordnung der Norm BS 5609 in die internationalen und europäischen Behördenrichtlinien

Die Norm BS 5609 und ihre Wurzeln sind vor dem Hintergrund zweier Verordnungen zu sehen: dem „Globally Harmonised System” (GHS) der Vereinten Nationen und der „International Maritime Dangerous Goods Code” (IMDG) der International Maritime Organization. Aufgrund der internationalen Einführung des GHS müssen Etiketten bestimmte, universell geltende Elemente enthalten, welche auf Gefahren und Sicherheitsrisiken hinweisen und Piktogramme anzeigen. Nur so kann ein korrekter Umgang mit gefährlichen Chemikalien weltweit gewährleistet werden. Der IMDG Code ist ein global geltendes System, das von der International Maritime Organization entwickelt wurde, um die sichere Beförderung von Gefahrgut auf dem Seeweg zu regeln. Der IMDG bestimmt zudem, dass Etiketten auf Gefahrgut bestimmte Haltbarkeitsstandards zu erfüllen haben, damit sie auch den rauen Bedingungen auf See standhalten. Insbesondere verlangt der IMDG, dass Etiketten auch intakt bleiben, wenn sie sich über drei Monate im Meer befanden. Im Rahmen von BS5609 wird das Material auf diese Anforderungen hin geprüft und der Code setzt Haltbarkeitsstandards für bedruckte, selbstklebende, mit Klebstoff beschichtete Etiketten, die bei der Beförderung auf Seeschiffen verwendet werden.

Robos-labels verfügt als Hersteller über ein breites Sortiment bereits zugelassener und zertifizierter Etiketten-Lösungen. Werden zusätzliche kundenspezifische Zulassungen benötigt, übernehmen wir auf Wunsch das Prüf- und Zertifizierungsverfahren.

Folgende Normen und Verordnungen können wir bereits mit unseren Rohstoffen erfüllen:

  • BS 5609 Beständigkeit von Etiketten gegenüber salzhaltigem Meerwasser
  • ADR 2021 Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt (GGVSEB)
  • DIN EN ISO 11683:1997-11 Verpackung – Tastbare Gefahrenhinweise – Anforderungen
  • FDA 175.105 INDIRECT FOOD ADDITIVES: ADHESIVES AND COMPONENTS OF COATINGS
  • UL969 Kennzeichnungs- und Etikettierungssysteme (Etiketten auf glatten und nicht gewölbten Oberflächen)
  • UL817 Geräteanschlussleitungen und Stromkabel
  • UL2238 Kabelteile und -anschlüsse für industrielle Regeltechniken und Signalverteilung
  • UL94 Brennverhalten von verbauten Kunststoffmaterialien (UL VTM-0 strengste Klassifizierung)
  • FMVSS 302 Beurteilung der Entflammbarkeit von Material (Brennverhalten/Brenngeschwindigkeit)

Verwandte Produkte

Anfragen / Zentrale

Susanne Becker

anfrage@robos-labels.com
Tel.: +49 (0) 7154 / 8225–90
Fax: +49 (0) 7154 / 8225–22

Robos GmbH & Co.KG
Im Moldengraben 47
70806 Kornwestheim