Qualitätsetiketten vom Hersteller

Produktfinder
  • Auswahl zurücksetzen
  • Ihre Branche

Retroreflektierende Messpunkte und Etiketten zur Distanzmessung

Die reflektierenden Etiketten finden Verwendung in der optischen Messtechnik. Die Punktmarken dienen beispielsweise als Referenzpunkte bei 3D-Messungen von Kleinteilen, Geräten und Fahrzeugen. Ein 3D-Scanner tastet Objekte mittels programmierter Bewegungen ab und kann so diese Objekte mit Hilfe der Referenzpunkte erfassen und eine digitale Kopie erstellen.

So entstehen hochqualitative Daten und präzise CAD-Netze. Durch die reflektierenden Messpunkte können Ergebnisse von Produktionsprozessen kontrolliert oder im Entwicklungsprozess optimiert werden. Reflektierende Etiketten werden exakt an die Anforderungen angepasst und können in unterschiedlichen Materialien, Größen und Haftstärken produziert werden. Oft werden Anvisiermarken oder Fadenkreuze aufgedruckt.

Beispiele

Die wichtigsten Merkmale von reflektierenden Etiketten

  • Reflektieren einfallende Lichtwellen
  • Sichere Messung über größere Distanzen
  • Dienen als Referenzpunkte bei 3D-Messungen mittels eines Scanners
  • Die Punktmarken sind uncodiert oder codiert mit fortlaufender Nummerierung erhältlich
  • Erhältlich in individuellen Größen, Formen und Ausführungen
  • Bedruckt und unbedruckt erhältlich
  • Unterschiedliche Klebkräfte der Etiketten erhältlich
  • Beständig bei wiederholten Reinigungsvorgängen

Funktionen und Vorteile – exakt abgestimmt auf Ihre Anforderungen in der Messtechnik

  • 3D-Koordinatenmesstechnik und 3D-Testing
  • Allgemeine messtechnische Inspektionsaufgaben
  • Lichtimpulssteuerung von Eingängen durch Sensorfunktion
  • Sicherheitstechnik: Reflektierende Etiketten ermöglichen die Überwachung von Bewegungen und Vorgängen an Gebäuden, Fassaden und Eindämmungen und können so langfristig beobachtet werden. Diese Einsatzmöglichkeit ist besonders von Vorteil bei Brücken, Gleisanlagen, Industrie- und Kläranlagen, Tunneln und anderen schwer zugänglichen Stellen
  • Als permanente Punkte beim Messen der Justierung
  • Bei der Erweiterung von Industriekonstruktionen und den folgenden Montageketten
  • Distanzmessungen in der geometrischen Vermessungstechnik

Reflektierende Etiketten bieten größtmögliche Flexibilität und werden individuell auf Kundenvorgaben abgestimmt. Dies geschieht durch geeignete Spezialmaterialien führender Hersteller, individuellen Stanzformen und hochwertiger Klebstoffe.

Produkte können eine sehr raue oder andere schwierige Oberflächen haben, die mit darauf abgestimmten Klebstoffen sicher beklebt werden können.
Unsere hochwertige und sorgfältige Verarbeitung mit modernsten Stanztechnologien garantieren höchste Präzision und Zuverlässigkeit beim Einsatz der Etiketten. Selbst Etiketten mit schwer zu verarbeitenden Klebstoffen können somit sehr gut maschinell weiterverarbeitet werden, wodurch die Effizienz der Anwender langfristig erhöht wird.

Häufig gestellte Fragen

Typische Kennzeichnungsprodukte im Bereich der reflektierenden Etiketten sind Messpunkte und Etiketten mit aufgedruckten Fadenkreuzen als Anvisierhilfe. Diese Etiketten können zum Beispiel in folgenden Branchen und Bereichen Anwendung finden:

  • Mess- und Vermessungstechnik
  • Maschinenbau (Kraftmaschinen, Arbeitsmaschinen und Werkzeugmaschinen)
  • Elektrogerätebau (Werkzeuge, Haushaltsgeräte, Büromaschinen etc.)
  • Automobilbau (OEM´s, Zulieferer)
  • Fahrzeugbau (Personenverkehr, Güterverkehr, Schiffs- und Zugbau)
  • Medizinprodukte (Aktive und nicht aktive sowie mit Messfunktion)

Reflektierende Kennzeichnungsfolien werfen das Licht direkt nach dem Auftreffen wieder zurück. Der Einfallswinkel ist hier gleich dem Ausfallswinkel. Bei retroreflektierenden Etiketten wird das Licht direkt zur Quelle zurückgeworfen. Mikroprismenfolien sorgen für größtmögliche Lichtstärke bei der Reflektion. Rauten-Wabenstrukturen sind möglich.

  • Temperaturbeständigkeit von +70° C bis -34° C
  • Im Inneneinsatz nahezu unbegrenzt haltbar, im Außenbereich mindestens 8 Jahre bei senkrechter Verklebung
  • Hochleistungsmaterialien aus Polyolefin (transparent) und Vinylfolie
  • Permanente/ablösbare Klebstoffe mit sehr guten Klebekräften für hoch- und niederenergetische Untergründe
  • Folien-Eigenschaften stabil und reißfest
  • Diverse Trägermaterialien wie verdichtetes Kraftpapier in unterschiedlichen Stärken, transparenter Kunststoffliner, doppelseitig silikonisiertes Kraftpapier und klimastabiles Kraftpapier verfügbar

Robos-labels verfügt als Hersteller über ein breites Sortiment bereits zugelassener und zertifizierter Etiketten-Lösungen. Werden zusätzliche kundenspezifische Zulassungen benötigt, übernehmen wir auf Wunsch das Prüf- und Zertifizierungsverfahren.

Zusätzlich decken wir PPF Bemusterungen (Produktionsprozess und Produktfreigabe) nach Vorgabe des Verbands der Automobilindustrie (VDA) sowie das amerikanische Gegenstück, eine PPAP Bemusterung (Production Part Approval Process) der AIAG (Automotive Industry Action Group) ab.

Folgende Normen und Verordnungen können wir bereits mit unseren Rohstoffen erfüllen:

  • UL969A:2020 Standard for Marking and Labeling Systems – Flag Labels, Flag Tags, Wrap-Around-Labels and Related Products
  • UL817 Geräteanschlussleitungen und Stromkabel
  • UL2238 Kabelteile und -anschlüsse für industrielle Regeltechniken und Signalverteilung
  • UL94 Brennverhalten von verbauten Kunststoffmaterialien (UL VTM-0 strengste Klassifizierung)
  • FMVSS 302 Beurteilung der Entflammbarkeit von Material (Brennverhalten/Brenngeschwindigkeit)
  • FORD WSS-M99P41-A72
  • MS-13445 (FCA – Fiat Chrysler Automobiles)
  • TL 52038 (Volkswagen-Norm)
  • GMW14573 (General Motors)
  • TM-0030T-Y (Tesla)
  • GS 97058 (BMW)
  • MS 373-12 (Hyundai)
  • DBL 8230 (Mercedes-Benz)
  • TSM7508G (Toyota)
  • Konformität nach REACH, RoHS und IMDS
  • ADR 2021 Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt (GGVSEB)
  • CLP-Verordnung (Classification, Labelling and Packaging, gemäß EG – Nr. 1272/2008)
  • BS 5609 Beständigkeit von Etiketten gegenüber salzhaltigem Meerwasser
  • DIN EN ISO 11683:1997-11 Verpackung – Tastbare Gefahrenhinweise – Anforderungen
  • FDA 175.105 INDIRECT FOOD ADDITIVES: ADHESIVES AND COMPONENTS OF COATINGS

Verwandte Produkte

Anfragen / Zentrale

Susanne Becker

anfrage@robos-labels.com
Tel.: +49 (0) 7154 / 8225–90
Fax: +49 (0) 7154 / 8225–22

Robos GmbH & Co.KG
Im Moldengraben 47
70806 Kornwestheim