Qualitätsetiketten vom Hersteller

Produktfinder
  • Auswahl zurücksetzen
  • Ihre Branche

Etiketten zur Kennzeichnung von Leiterplatten

Etiketten für Leiterplatten halten extremen Temperaturspitzen beim Löten stand und sichern die Nachverfolgung während der Produktion. Sie sind zusätzlich Hitzequellen wie Heißluft, Infrarot und Dampf ausgesetzt. Die Leiterplatten-Etiketten sind äußerst robust und beständig bei Reinigungsverfahren mit heißen und aggressiven Chemikalien und Hochdruck- sowie Ultraschalltechnik, bei denen die Reste des Lötflussmittels entfernt werden. Sie können bei Bedarf auch direkt beim Kunden vor Ort mit individuellen Daten nachbeschriftet werden. Die Etiketten werden auf kundenspezifische Anforderungen und Anwendungen abgestimmt und dienen häufig der Identifikation, Rückverfolgbarkeit, Steuerung und Verwaltung von Materialien und Produkten mittels Codierung.

Beispiele

Die wichtigsten Merkmale der Leiterplatten-Kennzeichnung

  • Hohe Beständigkeit bei extremen Temperaturspitzen
  • Hohe Beständigkeit im Kontakt mit aggressiven Reinigungschemikalien
  • Elektrostatisch ableitender Klebstoff
  • Hohe Formstabilität und zuverlässige Lesbarkeit
  • Individuelle Formstanzungen möglich – angepasst an die Leiterplattenstruktur
  • Farbige Etikettenfolien bieten zusätzliche Identifikationsmöglichkeiten
  • Hohe Abriebfestigkeit mit passenden Thermotransferbändern für den Thermotransferdruck
  • Geeignet zur normenkonformen Kennzeichnung wie z.B. UL/CSA etc.
  • Sehr hohe Klebkraft der Etiketten auch auf schwierigen Untergründen wie z.B. raue Oberflächen
  • Optimierung der Prozesse mittels Automatisierung des Material- u. Produktflusses
  • Zusätzliche Sicherheitsfunktionen wie z.B. Sicherheitsanstanzungen möglich
  • Zahlreiche Spezialmaterialien von Avery, 3M, Flexcon und Tesa ab Lager verfügbar
  • Unbedruckte Etiketten in individuellen Formaten und Sonderformen
  • Geeignet für die Verklebung um Ecken und Kanten

Funktionen und Vorteile – exakt abgestimmt auf Ihre Anforderungen in der Kennzeichnung von Leiterplatten

Etiketten für die extrem hohen Temperaturen im Leiterplattenbau bieten größtmögliche Flexibilität und werden individuell auf Kundenvorgaben abgestimmt. Dies geschieht durch geeignete Spezialmaterialien führender Hersteller, individuellen Stanzformen und hochwertiger Klebstoffe.

Die Etiketten können unmittelbar bei Bedarf in variablen Stückzahlen mit aktuellen Daten vor Ort nachbedruckt werden, wodurch die Lagerhaltung und Verwaltung zahlreicher Etiketten entfallen kann.

Zu beklebende Leiterplatten sind noch heiß, wenn die Etiketten verklebt werden sollen, wofür speziell darauf abgestimmte Klebstoffe zur Verfügung stehen.

Unsere hochwertige und sorgfältige Verarbeitung mit modernsten Stanztechnologien garantieren höchste Präzision und Zuverlässigkeit beim Einsatz der Etiketten. Selbst Etiketten mit schwer zu verarbeitenden Klebstoffen können somit sehr gut maschinell weiterverarbeitet werden, wodurch die Effizienz der Anwender langfristig erhöht wird.

Häufig gestellte Fragen

Typische Kennzeichnungsprodukte im Bereich dieser Etiketten sind Barcode-Etiketten, Typenschilder, Leistungsschilder, Hinweis- und Warn-Etiketten. Diese Leiterplatten-Etiketten können zum Beispiel in folgenden Branchen und Bereichen Anwendung finden:

  • Leiterplatten- und Lichtleistenfertigung (vor dem Schwalllöten bzw. Reflow-Lötprozess)
  • Computer, IT-Peripherie, Telekommunikationsgeräte und Verbraucherelektronik
  • Maschinenbau (Kraftmaschinen, Arbeitsmaschinen und Werkzeugmaschinen)
  • Elektrogerätebau (Werkzeuge, Haushaltsgeräte, Büromaschinen etc.)
  • Automobilbau (OEM´s, Zulieferer)
  • Medizintechnik

Im Leiterplattenbau oder bei Schmelz- und Lötprozessen werden Temperaturen von bis zu 300° Celsius erreicht. Durch den Einsatz von speziellen Druckverfahren in Kombination mit speziellen Klebstoffen können diese Etiketten, je nach Anwendungsfall, extreme Temperaturen von bis zu +300 °C standhalten.

Auch schwierig zu beklebende Untergründe können durch unterschiedliche Auftragsgewichte spezieller Haftklebstoffe beklebt werden. Material-Verbunde, klebstofffreie Zonen sowie partiell vorgedruckte Bereiche und Logos sind ebenfalls möglich.

Beim Abziehen eines Etiketts vom Trägermaterial ist eine elektrostatische Aufladung auf den Klebstoff möglich. Bei der Entladung entsteht ein kurzer elektrischer Strom, der empfindliche elektronische Bauteile beschädigen kann. Etiketten für Leiterplatten werden unter Verwendung eines elektrostatisch ableitenden Klebstoffes hergestellt. Durch diesen ist das Etikett beim Aufbringen nicht mehr geladen.

  • Temperaturbeständigkeit von bis zu +300° C
  • Nachbeschriftbar im Thermotransferdruck
  • Hochleistungsmaterialien aus Polyimidfolie, welche die Anforderungen für Leiterplatten erfüllen (Printed Circuit Boards – PCB) und für LED Lichtleisten
  • Permanente Klebstoffe mit sehr guten Klebekräften für hoch- und niederenergetische Untergründe
  • Diverse Trägermaterialien wie verdichtetes Kraftpapier in unterschiedlichen Stärken, transparenter Kunststoffliner, doppelseitig silikonisiertes Kraftpapier und klimastabiles Kraftpapier verfügbar
  • Dünne, anschmiegsame und stabile Folienkombinationen erhältlich

Robos-labels verfügt als Hersteller über ein breites Sortiment bereits zugelassener und zertifizierter Etiketten-Lösungen. Werden zusätzliche kundenspezifische Zulassungen benötigt, übernehmen wir auf Wunsch das Prüf- und Zertifizierungsverfahren.

Zusätzlich decken wir PPF Bemusterungen (Produktionsprozess und Produktfreigabe) nach Vorgabe des Verbands der Automobilindustrie (VDA) sowie das amerikanische Gegenstück, eine PPAP Bemusterung (Production Part Approval Process) der AIAG (Automotive Industry Action Group) ab.

Folgende Normen und Verordnungen können wir bereits mit unseren Rohstoffen erfüllen:

  • FORD WSS-M99P41-A72
  • MS-13445 (FCA – Fiat Chrysler Automobiles)
  • TL 52038 (Volkswagen-Norm)
  • GMW14573 (General Motors)
  • TM-0030T-Y (Tesla)
  • GS 97058 (BMW)
  • MS 373-12 (Hyundai)
  • DBL 8230 (Mercedes-Benz)
  • TSM7508G (Toyota)
  • UL969 Kennzeichnungs- und Etikettierungssysteme
    (Etiketten auf glatten und nicht gewölbten Oberflächen)
  • UL817 Geräteanschlussleitungen und Stromkabel
  • UL2238 Kabelteile und -anschlüsse für industrielle Regeltechniken und Signalverteilung
  • UL94 Brennverhalten von verbauten Kunststoffmaterialien (UL VTM-0 strengste Klassifizierung)
  • FMVSS 302 Beurteilung der Entflammbarkeit von Material (Brennverhalten/Brenngeschwindigkeit)
  • Konformität nach REACH, RoHS und IMDS
  • ADR 2021 Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt (GGVSEB)
  • CLP-Verordnung (Classification, Labelling and Packaging, gemäß EG – Nr. 1272/2008)
  • BS 5609 Beständigkeit von Etiketten gegenüber salzhaltigem Meerwasser
  • DIN EN ISO 11683:1997-11 Verpackung – Tastbare Gefahrenhinweise – Anforderungen
  • FDA 175.105 INDIRECT FOOD ADDITIVES: ADHESIVES AND COMPONENTS OF COATINGS

Verwandte Produkte

Anfragen / Zentrale

Susanne Becker

anfrage@robos-labels.com
Tel.: +49 (0) 7154 / 8225–90
Fax: +49 (0) 7154 / 8225–22

Robos GmbH & Co.KG
Im Moldengraben 47
70806 Kornwestheim