Qualitätsetiketten vom Hersteller

Produktfinder
  • Auswahl zurücksetzen
  • Ihre Branche

Vial- und Tube-Etiketten für kleine Durchmesser und Radien

Injektionsfläschchen werden häufig auch Vials genannt und werden in der Medizin und in Laboratorien eingesetzt. Diese Behälter können sowohl aus Glas als auch aus Kunststoff bestehen und haben ein relativ geringes Fassungsvermögen, weswegen sie auch einen kleinen Körper-Durchmesser von bis zu 15mm haben. Die Kennzeichnung auf Produkten mit geringem Durchmesser muss daher exakt auf diese Anwendung abgestimmt werden, damit ein sogenannter Schmetterlingseffekt, nämlich das Abstehen des Etiketts im Randbereich, nicht auftreten kann. Häufig werden hierfür unbedruckte bzw. nur teilweise vorbedruckte Etiketten eingesetzt, welche direkt vor Ort während des Abfüllprozess mit aktuellen Produktionsdaten nachträglich beschriftet werden.

Beispiele

Die wichtigsten Merkmale von Vial- oder Tube-Etiketten

  • Sehr dünne und anschmiegsame Materialien
  • Hohe Beständigkeit bei wechselnden klimatischen Bedingungen (Warmwasserbad zu Niedrig-Temperaturen)
  • Hohe Abriebfestigkeit mit passenden Thermotransferbändern für den Thermotransferdruck
  • Zuverlässige Haftung bei bis zu -50°C und in Trockeneis bei bis zu -80°C
  • Gut bedruck- und verformbar
  • Geeignet zur normenkonformen Kennzeichnung wie z.B. FDA etc.
  • Sehr hohe Klebkraft der Etiketten auch auf schwierigen Untergründen
  • Optimierung der Prozesse mittels Automatisierung des Material- u. Produktflusses durch maschinelle Spendbarkeit
  • Eine Vielzahl an Spezialmaterialien von Avery, 3M und Flexcon ab Lager verfügbar
  • Unbedruckte/vorbedruckte Etiketten in individuellen Formaten und Sonderformen

Funktionen und Vorteile – exakt abgestimmt auf Ihre Anforderungen in der Kennzeichnung

Vial-Etiketten bieten größtmögliche Flexibilität und werden individuell auf Kundenvorgaben abgestimmt. Dies geschieht durch geeignete Spezialmaterialien, individuelle Stanzformen und hochwertiger Haftklebstoffe bekannter Markenhersteller.

Die Etiketten können unmittelbar bei Bedarf in variablen Stückzahlen mit aktuellen Daten vor Ort bedruckt werden, wodurch die Lagerhaltung und Verwaltung zahlreicher Etiketten reduziert werden oder entfallen kann.

Einige zu beklebende Materialien und Produkte sind noch nicht vollständig abgekühlt, wenn die Etiketten verklebt werden sollen. Andere Produkte können zudem eine feuchte bzw. schwierig zu beklebende Oberfläche haben, die mit darauf abgestimmten Klebstoffen sicher gekennzeichnet werden können.

Unsere hochwertige und sorgfältige Verarbeitung mit modernsten Stanztechnologien garantieren höchste Präzision und Zuverlässigkeit beim Einsatz der Etiketten. Selbst Etiketten mit schwer zu verarbeitenden Klebstoffen können somit sehr gut maschinell weiterverarbeitet werden, wodurch die Effizienz der Anwender langfristig erhöht wird.

Häufig gestellte Fragen

Typische Kennzeichnungsprodukte im Bereich der Tube-Etiketten sind Barcode-Etiketten, Inhaltsetiketten, Chargenkennzeichnung oder Hinweis- und Warn-Etiketten und können zum Beispiel in folgenden Branchen und Bereichen Anwendung finden:

  • Medizinprodukte (Autoinjektoren, Fertigspritzen, Durchstechflaschen etc.)
  • Chemische Industrie (Labor, Probenentnahmen etc.)

Auch Produkt-Sets, klebstofffreie Zonen als Anfasslaschen, partiell vorgedruckte Logos sind möglich. Zudem sind Materiallösungen für den Einsatz im Bereich der Dampfsterilisation und Trockeneisanwendungen vorrätig. Egal ob die Etiketten im Bereich von Flüssigstickstoff und Trockeneis eingesetzt werden oder mit chemischem Desinfektionsmittel oder brühend heißem Wasser in Berührung kommen, unsere Spezial-Haftklebstoffe haften zuverlässig auch unter schwierigsten Bedingungen und bleiben jederzeit gut lesbar.

  • Temperaturbeständigkeit von +140° C bis -196° C
  • Sehr dünne (mindestens 6µ) Folienkombinationen verfügbar
  • Hochleistungsmaterialien aus Polypropylen (PP), Polyethylen (PE), Polyvinylchlorid (PVC), Polyethylen High Density (PEHD) und Polyester (PET)
  • Permanente Klebstoffe mit sehr guten Klebekräften für hoch- und niederenergetische Untergründe
  • Diverse Trägermaterialien wie verdichtetes Kraftpapier in unterschiedlichen Stärken, transparenter Kunststoffliner, doppelseitig silikonisiertes Kraftpapier und klimastabiles Kraftpapier verfügbar
  • Nachbeschriftbar im Thermotransferdruck-Verfahren
  • Folien-Eigenschaften von anschmiegsam und dehnbar bis stabil und reißfest

Robos-labels verfügt als Hersteller über ein breites Sortiment bereits zugelassener und zertifizierter Etiketten-Lösungen.
Werden zusätzliche kundenspezifische Zulassungen benötigt, übernehmen wir auf Wunsch das Prüf- und Zertifizierungsverfahren.

Folgende Normen und Verordnungen können wir bereits mit unseren Rohstoffen erfüllen:

  • FDA 175.105 INDIRECT FOOD ADDITIVES: ADHESIVES AND COMPONENTS OF COATINGS
  • ISO 3826 Norm zum Migrationsverhalten – Kunststoffbeutel für menschliches Blut
  • Konformität nach REACH, RoHS und IMDS
  • ADR 2021 Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt (GGVSEB)
  • CLP-Verordnung (Classification, Labelling and Packaging, gemäß EG – Nr. 1272/2008)
  • BS 5609 Beständigkeit von Etiketten gegenüber salzhaltigem Meerwasser
  • DIN EN ISO 11683:1997-11 Verpackung – Tastbare Gefahrenhinweise – Anforderungen
  • UL969 Kennzeichnungs- und Etikettierungssysteme
    (Etiketten auf glatten und nicht gewölbten Oberflächen)
  • UL817 Geräteanschlussleitungen und Stromkabel
  • UL2238 Kabelteile und -anschlüsse für industrielle Regeltechniken und Signalverteilung
  • UL94 Brennverhalten von verbauten Kunststoffmaterialien (UL VTM-0 strengste Klassifizierung)
  • FMVSS 302 Beurteilung der Entflammbarkeit von Material (Brennverhalten/Brenngeschwindigkeit)

Verwandte Produkte

Anfragen / Zentrale

Susanne Becker

anfrage@robos-labels.com
Tel.: +49 (0) 7154 / 8225–90
Fax: +49 (0) 7154 / 8225–22

Robos GmbH & Co.KG
Im Moldengraben 47
70806 Kornwestheim